Referenzen


Unsere Referenzen und Erfolgsgeschichten

"Zwischen 80 und 90 Prozent beträgt die Reduzierung der Durchlaufzeiten für die Abstimmung der Lademittelkonten mit unseren Lieferanten. Insgesamt haben wir uns im Prozess der Lademittelverwaltung um 40 Prozent gegenüber früher verbessert."

- Enrico Kierzkowski, Third Party Logistics Inbound, Energy Management Division der Siemens AG

Siemens schafft den Lademittelschein ab

 

Mit der cloudbasierten Lademittel-Plattform iRetPlat von FIS-iLog gestaltet die Division Transformatoren und Produkte des Bereichs Gas and Power am Berliner Standort Schaltwerk gemeinsame Abläufe mit ihren Lieferanten.

 

Turbinen und Starkstromanlagen liefert die Siemens AG an ihre Kunden gewöhnlich mit Tiefladern oder anderem schweren Gerät aus. Nicht weniger anspruchsvoll ist die gesamte Logistik im Vorfeld und während des Herstellungsprozesses. Hunderte, wohl tausende Dreh- und Frästeile, Kunststoffkomponenten, Gummiteile etc. bezieht die Energy Management Division des Siemens-Konzerns von einer Vielzahl an Lieferanten; in einer der sieben Warenannahmestellen in und um Berlin schlagen die LKW dutzender Speditionen täglich solche Fracht um.

 

Herausforderung:

Eingänge und Ausgänge von Lademitteln verwaltete die Siemens Energy Management Division früher in einer Access Datenbank, die einzelnen MTV-Bewegungen wurden im Vorfeld mit Formular und Durchschlagspapier dokumentiert. Vor allem der Abgleich der Access-Daten mit von den Lieferanten gelieferten Daten war mühsam und fehleranfällig. Gesucht wurde eine Möglichkeit, den Collaboration-Gedanken innerhalb des Logistiknetzwerkes zu verstärken und Prozesse mit den Lieferanten zu vereinheitlichen.

 

Lösung:

Mit iRetPlat wurde die Verwaltung der Lademittelkonten mit Lieferanten und Speditionen in eine Cloud-Umgebung verlagert. Dadurch haben heute alle Beteiligten parallel Zugang zu den Informationen über sie betreffende MTV-Bewegungen. Statt an mehreren Punkten wird jede Bewegung nur noch einmal erfasst, und zwar genau dort, wo sie entsteht. Paletten- oder sog. Lademittelscheine entfallen ersatzlos.

 

Ergebnis:

Den Aufwand für die Verwaltung, Pflege und Abstimmung von Lieferanten- und Ladehilfsmittelkonten konnte die Siemens-Energiesparte durch den Einsatz der Cloud-Plattform um ca. 60 Prozent senken. Insgesamt spart die Division jährlich einen fünfstelligen Betrag im Bereich des Lademittelmanagements.

 

 

Die komplette Success Story lesen

Succes Story Siemens

Siemens schafft den Lademittelschein ab! Dank iRetPlat verzichtet die Division Siemens Energy auf Behälterbegleitscheine und spart dabei Zeit und Kosten.

Sie wollen mit uns auch eine Erfolgsgeschichte schreiben?

Dann kontaktieren Sie uns! Mit unserer flexiblen und leicht integrierbaren Plattform haben wir für jede Anforderung die passende Lösung!

Karsten Becker
Geschäftsführer
+49 9723 / 9188-580